Digital Intervention
Reflexionen zur Zeit
Ein Projekt bei der Kärntner Triennale 2020 zeit.čas.tempo

In Isolation stoßen wir an die Grenzen der Zeit. Wir vermissen den sprichwörtlichen Lauf der Zeit: panta rhei – alles fließt??? Mit starrem Blick auf das unbeirrte Fortschreiten der Uhr fragen wir uns: Was ist das Wesen der Zeit? Das, was Apparaturen messen? Das, was Menschen im Wechsel von Tag und Nacht empfinden? Jahreszeiten? Veränderung? Bewegung? Chronometer? Strukturen? Wenn die Zeit relativ ist, ist es auch der Mensch? Relativ in Bezug worauf? Ist nicht gerade die Zeit das Bezugsystem schlechthin – für das Leben? Gibt es Zeit ohne Referenzpunkt für Messgeräte oder für Menschen? Gibt es Zeit im gänzlichen Stillstand – oder bleibt dann auch die Zeit stehen? Die Zeit als Fluss, aus dem jeder Augenblick neu entsteht: Aneinander gereihte Momente der Gegenwart ergeben gelebte Vergangenheit und mögliche Zukunft. Gefühlte Zeitlosigkeit hingegen wirft grundsätzliche Fragen nach Leben, Tod und Ewigkeit auf.

Dagmar Travner spricht mit Kulturschaffenden und Philosophierenden über Zeitgemäßes. Mehrteiliger Podcast ab Mitte Juli im Rahmen der Sendereihe Arte Alpe Adria auf Radio Agora 105,5.
Aktuelle Sendungsinfo, Termine und Updates hier auf digitalintervention.at. Dieses Projekt ist Teil der Kärntner Triennale zeit.čas.tempo

Aktuell


Arte Alpe Adria | Kultur Momente

Podcast und Sendereihe von Dagmar Travner auf Radio Agora 105,5

Kooperationen

  • zeit.čas.tempo
  • Logo Image
  • Logo Image
  • Logo Image
  • Logo Image